buble arrow0

Stürmische Zeiten in der Blogosphere

Bloggen aus der Krisenregion. Katastrophen geben den Bloggern Themen vor und zeigen gleichzeitig einige Stärken des Bloggens. Die bloggenden Augenzeugen können als direkte Betroffene ihre Erfahrungen ungefiltert online stellen, so dass die ganze Online-Welt daran teilhaben kann. So war es beim Tsunami, so war es bei den Bombenanschlägen in London. Und auch diesmal beim Hurrikan Katrina in Louisiana. Anscheinend gehören Katastrophen-Blogs inzwischen zur Normalität. Es gibt zahlreiche Blogs, die sich weltweit mit dem Untergang New Orleans auseinandersetzen. Einige Blogger berichten dabei direkt aus dem betroffenen Krisengebiet. Vor kurzem setzten deshalb viele Medien dank einer dpa-Meldung von Christane Link auf das Thema Krisen-Blogs.

>> Welt.de Blogs: Webwelt: Unterwegs in Hurrikan-Blogs
>> Spiegel: "KATRINA"-Blogs
>> Die Zeit: Stürmische Zeiten in der Blogosphäre
>> ZDnet: Hurrikan Katrina: Blogger schildern ihre Erlebnisse
>> Focus: Blogs, Bilder und Filme im Web
>> Mehr als 1700 Technorati-Blog-Einträge zu Hurricane & Katrina
>> Instapundit – zahlreiche Hilfskampagnen für die Hurrikan-Opfer
>> Metroblogging New Orleans
>> Fotos bei Flickr – Bilder des Hurrikans Katrina
>> Die Zeit: New Orleans überflutet

Klaus Eck, econcon