Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

Vertraut einander

22 Sekunden Lesedauer

"Angst ist eigentlich in Deutschland schon gar nicht mehr das Thema,
vielmehr herrschen bereits Lethargie und Stillstand vor."
(Gertrud Höhler, Unternehmensberaterin, auf dem
Deutschen Werbe Kongress 2005)

In unserem Land muss sich so einiges ändern, damit die Menschen wieder Mut fassen. Dazu gehört es auch, dass sie einander mehr vertrauen. Deshalb sprach sich Gertrud Höhler auf der dwk dafür aus, den Spruch "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser" durch ein neues Motto zu ersetzen: "Kontrolle ist gut, Vertrauen ist
besser!"

>> Werben & Verkaufen: dwk Vertrauen ist harte Währung
>> Offizielle Bilder von der dwk

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

2 Replies to “Vertraut einander”

  1. Vertrauen ist gut – Vertrauen in Vertrautes ist besser

    Auf dem Deutschen Werbekongress jammert die einschlägige Gertrud Höhler über Lethargie und Stillstand in Deutschland. Dabei ist sie Teil des Problems, nicht der Lösung.
    Der PR-Blogger schreibt dazu: „In unserem Land muss sich so einiges ändern, dami…

  2. Vetrauen ist gut. Aber wie operationalisieren „wir“ den Begriff? Und wie kann ich dem PR-Blogger „vertrauen“, dass er nicht vom Deutschen Werbekongress „gekauft“ ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.