buble arrow0

Greenpeace bloggt immer mehr

Oft genug sind Greenpeace-Aktivitäten "out of nowhere", und es schaut höchstens ein Lokaljournalist vorbei. Das gilt beispielsweise für eine momentan in Lappland laufende Aktion: Dort wollen Aktivisten das Abholzen der Urwälder verhindern. Damit das Ganze international besser wahrgenommen wird, wurden die Blogs Urweltschutzstation für deutsche Leser und Forest Rescue Station für englischsprachige Leser eingerichtet. Ein anderes Team, das mit dem Schiff MV Esperanza in Sachen Delfin-Schutz unterwegs ist, bloggt seit einigen Tagen ebenfalls.

 

Übrigens gehört Greenpeace (nicht nur unter den NGOs) zu den Weblog-Pionieren: Das erste Blog der Organisation entstand im Mai 2002. Die jeweils neuesten Einträge aller englischen Greenpeace-Blogs gibt’s hier auch
zusammengefasst. Interessant am Rande: Das Archiv zeugt von den starken
Wellen des Interesses und Desinteresses der Aktivisten am Bloggen.

Auf der Startseite der deutschen Greenpeace-Site wird übrigens prominent zum Weblog Urweltstation gelinkt. Übrigens bietet die internationale Site RSS; vermutlich ist Greenpeace auch hiermit bei den Vorreitern unter den NGOs.

>>PR-Blogger: Blogs für Nonprofit-Organisationen.