buble arrow1

Optimistische Töne in der PR-Welt

"Mittlerweile dürfte es keinen Presseverantwortlichen mehr geben, der noch nie von dem Potenzial der Weblogs gehört hat. (….) Für den Versuch, Informationsflüsse zu steuern und Meinungsbildung zu
beeinflussen, stellen die virtuellen Tagebücher nicht nur eine Gefahr
dar, sie bieten auch Chancen. Blogger sind nicht unbedingt so
voreingenommen, wie man es aus Foren kennt. Letztendlich machen sie –
und so sollten es Unternehmen sehen, wenn sie ein Miteinander erreichen
wollen – Dialogangebote." ( PR Report, Peer Brockhöfer)

>> PR Report: Weblogs: Virtuelle Gerüchteküche