Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

RSS-Umfrage

47 Sekunden Lesedauer

Siegfried Hirsch macht eine kleine RSS-Umfrage, der ich mich hiermit gerne anschließe. RSS-Feeds werden auch bei uns immer bekannter. Dennoch versagen die großen Suchmaschinen bislang noch immer, wenn man dort nach RSS-Feeds sucht. Deshalb geht es in dieser Umfrage darum, die wichtigsten Kriterien für eine Suchmaschine für RSS-Feeds zu ermitteln.

Meist werden die Feeds in Kategorien eingeteilt und können dann abgerufen werden. Die Angebote unterscheiden sich zahlenmässig erheblich voneinander, so dass man nicht immer sicher sein kann, ob man tatsächlich einen Überblick bekommt, wenn man nach einem Thema die Suchmasachinen / Verzeichnisse bemüht. Das wird umso wichtiger, da immer mehr Unternehmen erkennen, dass sie die Welt der Blogs und damit die RSS-Feeds im Auge behalten müssen.

Auf Ihre Antworten sind wir gespannt:

1. Welche Quellen nutzen Sie im Augenblick um nach RSS-Feeds zu suchen?
2. Was muss eine Suchmaschine/Verzeichnis für RSS-Feeds bieten?
   
3. Wie sind die Erwartungen an die Kategorisierung?
   
4. Wie wichtig ist die Vollständigkeit der verzeichneten Feeds
   
5. Sollen inaktive Feeds aufgeführt werden?

6. Wie wichtig ist die Möglichkeit direkt einen Feed zu abonnieren?
7. Wie wichtig ist ein deutsches Verzeichnis von RSS-Feeds überhaupt?
   
8. Was wäre sonst noch zu beachten?

Wir würden uns freuen, möglichst viele Antworten via E-Mail oder Kommentar zu erhalten.

Klaus Eck Klaus Eck ist freier Kommunikationsberater und einer der führenden Corporate-Influencer-Experten in Deutschland. Er ist Social-Media-Pionier, Buchautor und Content-Marketing-Profi. Zu seinen Hauptaufgaben gehört die strategische Begleitung von Corporate-Influencer-Programmen. Seit Februar 2020 moderiert er regelmäßig das Corporate Influencer Breakfast und hat mehr als 60 Talks mit Gästen initiiert, in denen diese über ihre Erfahrungen mit Personal Branding, Corporate Influencern und CEO-Kommunikation berichten.

3 Replies to “RSS-Umfrage”

  1. 1. Welche Quellen nutzen Sie im Augenblick um nach RSS-Feeds zu suchen?
    Ich suche nicht in Verzeichnisen, sondern abonniere eine Seite, sobald sie sich als interessant erweist.
    2. Was muss eine Suchmaschine/Verzeichnis für RSS-Feeds bieten?
    Sie muss übersichtlich und Vorschauen anzeigen.
    3. Wie sind die Erwartungen an die Kategorisierung?
    Durchdacht. Niemand wühlt sich durch tausend Unterkategorien.
    4. Wie wichtig ist die Vollständigkeit der verzeichneten Feeds
    Qualität statt Quantität. Wobei es schwer werden sollte, vor zu sortieren. Beispiel Blogs: Wenn jemand 5x am Tag nur „Ich hab Langeweile“ schreibt, sollte imo der Feed nicht gelistet sein.
    5. Sollen inaktive Feeds aufgeführt werden?
    Nein. Feeds sind nur interessant, wenn sie regelmässig upgedatet werden. Ich persönlich feede eine Seite, um zu schauen, ob sich was getan hat…um die Seite nicht unnötig besuchen zu müssen um enttäuscht wieder umzudrehen. Wenn die Seite wochenlang schläft, fliegt sie aus meinem Reader.
    6. Wie wichtig ist die Möglichkeit direkt einen Feed zu abonnieren?
    Siehe oben: Sehr wichtig.
    7. Wie wichtig ist ein deutsches Verzeichnis von RSS-Feeds überhaupt?
    Es gibt schon eines, was aber meiner Meinung nach noch ein wenig unübersichtlich ist.
    8. Was wäre sonst noch zu beachten?
    Eine brauchbare Suchmaschine. 🙂 (Durchsuchbare Feeds)
    Btw. Um bestimmte Suchbegriffe im Auge zu behalten, bietet sich http://www.findforward.com/ an.
    Im Gegensatz zu Googlealert kostenlos. (via Feedreader)

  2. 8. Was wäre sonst noch zu beachten?
    Noch was vergessen :o) : Feeds, die spammen (gibt es leider immer öfter), sollten gefiltert werden (können).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.