buble arrow0

Im US-Wahlkampf fliegen online die Fetzen

Einen besonderen Aspekt des US-Wahlkampfs stellt Frank Patalong auf Spiegel Online vor: Web-Gags zur Wahl.


„Amerikas Medien, solange sie nicht Fox heißen und parteilich Flagge zeigen, oftmals als zu zahnlos gelten, da wird im Web gebissen, getreten und gelästert. Politische Informationskampagnen im Web, das heißt vor allem Polit-Satire, und die zielte von jeher darauf, ihr Opfer dadurch zu schwächen, dass sie es der Lächerlichkeit preisgab.“
(Spiegel)