buble arrow0

Kostenpflichtiger Kommentar-Spam

Blogger-Abschreckung hilft manchmal. Das Sozialinformatik Weblog wehrt sich auf pekunaere Art und Weise gegen Blogger-Spam, indem es den (oftmals anonymen??) kommerziellen Kommentatoren mit einer Abmahnung droht:

„TrackBacks und Kommentare: Zeitweise bedürfen Kommentare der Freischaltung. Kommentare, die kommerziellen Werbezwecken dienen, werden pauschal mit Fr. 500.– pro Eintrag verrechnet.“