buble arrow0

Weekly PR-Blogger: Looking for freedom

Was haben Influencer mit der deutschen Wiedervereinigung zu tun? Eine ganze Menge! Denn im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls berichten sie von ihren Erfahrungen, oder sie sprechen mit Zeitzeugen. Mehr Infos dazu und was uns sonst noch an News diese Woche begegnet ist, gibt’s im Weekly.

PR Blogger Weekly

30 Jahre Mauerfall

Am 9. November jährt sich der Berliner Mauerfall zum 30. Mal. Wie die Welt damals aussah und welche historische Bedeutung dahintersteckt, können sich viele der heute 14- bis 20-Jährigen nicht mehr vorstellen.

Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) widmen sich daher verschiedene Influencer der deutschen Wiedervereinigung. Sie sprechen über die damalige Lebenssituation oder lassen Menschen zu Wort kommen, die ihre Kindheit und Jugend in der DDR verbracht haben. Rapper Eko Fresh z.B. bringt den Song „30 Jahre Wiedervereinigung, 30 Zeilen“ heraus und die Youtuberinnen Diana zur Löwen und Lisa Sophie Laurent gehen mit Zeitzeugen in den Dialog.

Auch abseits der bpB Kampagne finden sich derzeit interessante Facts zum Mauerfall-Jubiläum im Netz. Wer z.B. wissen will, wie Berlin damals aussah, sollte einen Blick auf diesen interaktiven Foto-Vergleich der Berliner Morgenpost werfen. [Amanda]

Bildquelle: unsplash


Wikipedia Gründer bringt ein neues Social Network an den Start

Die Verbreitung von Fake-News in Medien und Social Networks dominieren seit Monaten die öffentliche Diskussion in Politik und Gesellschaft. Die Tech-Industrie kämpft seither erbittert gegen die Problematik an und Facebook, Google und Twitter justieren ihre Algorithmen fast auf wöchentlicher Basis, leider mit wenig Erfolg. Die menschliche Interaktion mit Nachrichten ist dabei der unkalkulierbare Faktor, der die Entwickler schier zur Verzweiflung bringt.

Einen möglichen Schritt in die richtige Richtung liefert nun Wikipedia Gründer Jimmy Wales mit dem launch des Social Networks Wiki Tribune Social. Das oberste Ziel ist dabei der Kampf gegen Fake-News und die Besinnung zurück zu dem ursprünglichen Grundgedanken des Internets: objektive und Fakten belegte Informationen für alle.

Durch die Kollaboration von Community-Mitgliedern und professionellen Journalisten soll so sichergestellt werden, dass die veröffentlichten Artikel und Foren mehrfach geprüft werden, um so mögliche Fake-News so schnell wie möglich zu entfernen. Die Beta des Social Networks ist bereits live. Registriert euch am besten heute, um so früh wie möglich Zugang zu erhalten! [Behrad]

Bildquelle: unsplash


Facebook bekommt ein neues Logo

Anfang November stellte Facebook sein neues Logo vor. Mit dem neuen Logo will das Unternehmen, zu dem mittlerweile auch WhatsApp, Oculus, Instagram und Co. zählen, eine eigene Wortmarke für das Unternehmen hinter den verschiedenen Produkten schaffen. Das Logo kann die verschiedenen Farben des Unternehmens annehmen – mal aussehen wie Instagram oder wie WhatsApp.

Da sich das Design für das soziale Netzwerk Facebook nicht geändert hat, können Nutzer auch weiterhin das bestehende Design/Logo verwenden – unter Beachtung der entsprechenden Leitlinien von Facebook versteht sich. [Steffi]

Bildquelle: unsplash


Es macht Tik Tok

Eine Weile hat es gedauert, doch inzwischen scheint man an einer App nicht mehr vorbei zu kommen: TikTok. Das Netzwerk trifft den Zeitgeist und macht sich auf, ein ernsthafter neuer Player im Social Media-Game zu werden.

Glaubt man einem internen Papier, sind in Deutschland 5,5 Millionen Nutzerinnen bei TikTok aktiv. Diese verbringen in der App im Schnitt 50 Minuten pro Tag und schauen sich im Monat 13,4 Milliarden Videos an. Auch die eine oder der andere Marketing-Verantwortliche entdeckt das Netzwerk für sich. Und TikTok scheint eine perfekte Plattform zu sein, um Botschaften, Werte und Image unter die Nutzerinnen zu bringen. Wenn man es denn richtig macht – und bereit ist, etwas Budget in die Hand zu nehmen.

Auch ich vertreibe mir meine Zeit derzeit hauptsächlich auf TikTok und habe meine Erfahrungen und Ideen für euch auf LinkedIn zusammengefasst. Natürlich freue ich mich auch über neue Follower und Feedback auf meine Videos dort! 🙂 Einen Daumen hoch von David Hasselhoff habe ich zumindest schon… 😀 [Jochen]

Bildquelle: Tik Tok