buble arrow0

PR-Blogger TV 11: Allianz und Beiersdorf zu HR in Social Media

Wer im ‚War for Talent‘ nicht auf ein Nebenschlachtfeld abgeschlagen werden will, muss heute mitunter kreativ sein und sich auf die Bedürfnisse potentieller Bewerber einlassen. An den Business-Netzwerken LinkedIn oder Xing kommt in Human Resources niemand mehr wirklich vorbei. Social Recruiting und Social Employer Branding sind längst Alltag für viele Personaler geworden.

Die Allianz Deutschland AG, die gleich mit mehreren Employer Branding-Ansätzen auf Facebook vertreten ist, hat damit bisher sehr gute Erfahrungen gemacht – so Dominik Hahn, Referent Personalmarketing.

Auf Social Media Inhalte mit Mehrwert zu veröffentlichen, stellt für ihn nichts anderes dar als eine zeitgemäße Form der Kundenorientierung.

Die Beiersdorf AG hat hingegen bisher noch keine Karriereseite auf Facebook. Christoph Fellinger, Employer Branding & Personal Marketing, erläutert, auf welche alternativen Social Media Methoden sein Unternehmen setzt: zum Beispiel auf einen Karrierechat beim Abendessen. Hierüber konnte die Beiersdorf AG laut Fellinger schon mehrfach Einstellungen verbuchen – die persönliche Verbindung ins Unternehmen hinein sei dabei der entscheidende Faktor.

Was denken Sie – wie sieht optimales Employer Branding/ Social Recruiting via Social Media aus?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bildquelle: Shutterstock (Human Resources)