buble arrow1

Twitterreaktionen auf Ihre Marke

Wissen Sie, wer über Ihre Marke twittert? Wer den Browser Google Chrome nutzt, kann sich einen sehr guten schnellen Überblick darüber verschaffen, was die Online-Besucher über die eigene Marke twittern. Die Chrome-Erweiterung "Twitter Reactions" zeigt auf Wunsch, die aktuellen Tweets zur Website an. Darüber erhalten Unternehmen bei geringem technischen Aufwand eine kleine Momentaufnahme zu ihrer Marke und sehen, wie transparent sie bereits sind. 

Das Ganze ähnelt ein wenig dem Google Sidewiki (siehe Bild unten) bildet aber die öffentliche Diskussion auf Twitter besser ab. Sie sehen alle Reaktionen, die auf Twitter zu finden sind. Beim Sidewiki müssen die Kommentatoren erst eine Google Toolbar installieren, um selbst schreiben zu können. Allerdings sehen die Inhalte nur diejenigen, die ebenfalls das Sidewiki implementiert haben. Bislang nutzen vermutlich deshalb erste wenige Onliner das Sidewiki zum Kommentieren.

Sidewiki-1

Letztlich können Sie über Twitter Reactions die Influencer ausfindig machen, die Ihre Website regelmäßig verlinken. Das erleichtert die kurzfristige Kontaktaufnahme, ohne dass Sie erst dazu ein größere Social Media Monitoring aufbauen müssen.

Beispielsweise können Sie via Twitter Reactions (rechts im Bild) sehen, wer zuletzt über das Daimler Blog getwittert hat:

Twitterreactions1
 

Falls Sie nicht Google Chrome nutzen wollen, eignet sich als browserunabhängige Alternative auch Tbuzz. Über eine Toolbar ist es damit möglich, direkt eine Kurz-URL zur Webseite zu erhalten und zu twittern. Außerdem sieht man, wer zuletzt über die Webadresse getwittert hat.

Tbuzz
 

In der Vergangenheit hat es schon viele Anbieter gegeben, die Bezüge zur Website hergestellt und die Meinungen der Onliner sichtbar gemacht haben. Doch dank neuer Entwicklungen müssen Unternehmen inzwischen damit rechnen, dass die Twitter-Informationen auch den nicht twitternden Lesern immer leichter zugänglich gemacht werden. 

>> Google Chrome Extensions
>> Twitter Reactions
>> Tbuzz

Klaus Eck