buble arrow4

5 Social Media Weihnachtsaktionen von Unternehmen

In der Vorweihnachtszeit nutzen viele Unternehmen ihre Social Media Profile für besondere Aktionen um Fans und Follower in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Hier sind 5 Social Media Weihnachtsaktionen, bei denen Sie heute noch mitmachen können.

Teddy-Spende

Die R+V Versicherung sendet jeweils für jeden Nutzer, der sie zwischen dem 10. und 20.Dezember auf Google+ in seine Kreise aufnimmt einen personalisierten Teddy-Bären an Kinder.

Die kleinen braunen Teddys haben ein Papierherz im Ohr, auf dem der Name des Spendersvermerkt wird. Jeder Nutzer, der auf diese Weise einen Bären spendet, kann das Kuscheltier auf einem getaggten Foto im Kanal der Versicherung begutachten.

Die Bären werden noch vor Weihnachten durch das Community Management persönlich an verschiedene Institutionen ausgeliefert.

Ghostwriter gesucht

Karstadt setzt sich von den allgemeinen vorweihnachtlichen Spenden- und Adventskalenderaktionen vieler Unternehmen ab und sucht über Facebook Ghostwriter, die kurze Posts und Tweets über die Reise des Weihnachtsmanns gespickt mit Tipps und Ideen für das Weihnachtsfest schreiben und Karstadt zur Verfügung stellen.

Wird ein Post als besonders gut angesehen und veröffentlicht, gewinnt der Ghostwriter automatisch eine Geschenkkarte im Wert von 100 EUR. Der Hauptgewinn, eine 5.000EUR-Geschenkkarte, wird dann unter allen Teilnehmenden verlost.

Karstadt schlägt mit dieser Aktion zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen schaffen sie es, die Leser einzubinden und zu fesseln, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, aktiv die Posts und Tweets des Unternehmens mitzugestalten und zum anderen generieren sie somit eine große Menge Content, den sie dann nur noch filtern und auswählen müssen.

Sie ersparen sich also auch ein Stück weit Arbeit bei der Content-Erstellung.

Auto-Adventskalender

Das Warten auf Weihnachten wird besonders durch Adventskalender verkürzt. Jeden Tag ein Türchen aufzumachen und dahinter eine Botschaft zu finden, ist ja schon spannend.

Bei der R+V24 verbergen sich hinter den Türen des “Carlenders” einzelne Buchstaben, die am Ende ein Lösungswort ergeben. Wer die Lösung weiß, nimmt an einer Verlosung für eines von drei Fahrsicherheitstrainings des ADAC teil.

Der Adventskalender schafft täglich neuen Traffic auf die Seiten des Unternehmens zu leiten und die Spannung für die Nutzer bis Weihnachten (also fast einen Monat lang) aufrecht zu halten.

Rossmann setzt auf Foursquare

Auch wenn das standortbezogene Netzwerk Foursquare durchaus stark an Reichweite gewinnt, wird es bislang noch von wenigen deutschen Unternehmen nachhaltig genutzt. Umso erfreulicher, dass sich die Drogeriekette Rossmann bei ihrer Social Media Weihnachtskampagne fast vollständig auf dieses Netzwerk stützt.

Gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung haben sie eine Aktion ins Leben gerufen, die den Gang zur Rossmann Filiale zu einer guten Tat und einem spielerischen Vergnügen zugleich macht.

Die Idee dahinter: Je mehr Kilometer zwischen dem eigenen Zuhause und der besuchten Rossmann Filiale liegen, desto mehr Geld spendet Rossmann an die Stiftung.

Außerdem können die Teilnehmer natürlich Rossmann Produkte gewinnen und spezielle Badges (Auszeichnungen) zum Beispiel für besonders frühe oder häufige Checkins in Rossmann Filialen bei Foursquare generieren.

Zeigt her eure Kleider

Der Online-Fashion-Shop Asos aus Großbritannien verzichtet bei seiner vorweihnachtlichen Social Media Kampagne vollkommen auf den üblichen Weihnachtskitsch, setzt jedoch einen ganz eigenen glitzernd glamourösen Schwerpunkt.

Denn mit dem Hashtag #bestnightever kreiert Asos ein neues Thema zu dem sowohl das Unternehmen selbst Bilder auf Instagram und Facebook postet und so neue Fashion-Trends aufzeigt als auch Kunden ihre liebsten Asos-Outfits zeigen können.

Prominente Unterstützung bekommen sie hierbei von Hip Hop Artistin Azelia Banks (21), Sängerin Ellie Goulding (25) und Model Charlotte Free (19), was die Aktion für die junge Zielgruppe zusätzlich attraktiv macht. Einen Überblick über die Aktion gibt es direkt auf der Kampagnenseite.

Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Disclaimer: Die R+V Versicherung & R+V24 sind Kunden von Eck Kommunikation.

Haben Sie interessante Aktionen gefunden oder machen vielleicht sogar bei einigen mit? Schreiben Sie uns gern dazu einen Kommentar.

  • Johannes Tappeiner

    Der virtuelle Weihnachtsbaum für Hotelgäste des Quellenhof in Südtirol:
    https://de-de.facebook.com/hotel.quellenhof/app_443517939040971
    Bilder werden auf dem virtuellen Weihnachtsbaum bzw. vor Ort präsentiert…

  • http://twitter.com/julianstuenkel Julian Stünkel

    Spezielle Weihnachtsaktionen von Unternehmen gibt es wohl schon solange, wie es Unternehmen und Weihnachten gibt. Für einige Menschen beginnt die Winter-/Weihnachtszeit ja bekanntlich erst, wenn die Coca-Cola-Trucks (im TV) ihre Runden drehen. Soviel dazu.
    Die
    Erweiterungen über die Social-Media-Kanäle sind zu Zeiten von Web 2.0 die logische
    Konsequenz und spornen den Konsumenten/Fans/Follower/… sogar noch zum
    Mitmachen an. Perfekt!
    Der Artikel nennt hierfür ein paar wirklich schöne Aktionen.

    Allerdings:
    Das, was Rossmann da versucht, scheint mir doch zu viel des Guten.
    Klar, der Gedanke und die Idee dahinter, sind aller Ehren wert.

    Aber die Umsetzung?
    Nach
    gut einer Minute des Filmchens hatte ich den Faden schon fast verloren.
    Wie war das?
    “Alles” was du brauchst: Ein Facebook-Konto, ein
    Smartphone, die Foursquare-App (wer kennt sie nicht?!), dann noch die
    Homebase anlegen (wer gibt nicht gerne im Internet seine Wohnadresse
    an?!), mit Facebook verknüpfen (wozu eigentlich unbedingt Facebook?!),
    zu Rossmann laufen, die Foursquare-App verstanden haben und entsprechend anwenden ->
    endlich Gutes tun können.

    … oder habe ich etwas vergessen? Mist, nochmal das Video anschauen.

  • PRlol

    Und R+V24 steht hier wohl auch nur, weil es die “Idee” vom Eck war.. also weil Eck diese Idee aufgewärmt hat. Es hätte hier wohl auch gereicht, einen Kunden, nämlich R+V mit der wirklich netten Aktion zu promoten. So kriegt __PR__-Blogger auch gleich eine ganz neue Bedeutung

  • Apr2004

    Wäre interessant zu erfahren, was jeweils die Ergebnisse dieser Kampagnen waren.
    Könnte man auch ein paar Zahlen dazu veröffentlichen?

    viele Grüße
    http://www.agup-berlin.de