buble arrow0

Gist: Besser Social Networken via E-Mail

Wenn Sie von einem Unbekannten eine E-Mail erhalten, können Sie normalerweise den Absender noch nicht besonders gut einschätzen. In der Regel billigt man Markennamen eine höhere Reputation zu als einer allgemeinen Web.de oder Gmx-Adresse. Es gibt Kommunikationsinstrumente, durch die Sie viel mehr über einen E-Mail-Schreiber erfahren oder sehen, in welchen Networks jemand aktiv ist. Natürlich können Sie jeden Menschen sofort googeln und Facebook, Twitter oder Xing durchsuchen. Doch das ist kompliziert und kostet viel zu viel Zeit. Warum nicht lieber alles automatisieren?

Es  gibt dafür eine spannende Möglichkeit: Der Service Gist wertet Social Media Informationen aus, die es im Netz zu finden gibt, erleichtert Ihnen damit den Ausbau sozialer Beziehungen und die Entscheidung über die Relevanz eines Konntaktes für Ihr Business.

A2010-82
  

Dabei wirkt der Dienst Gist auf den ersten Blick etwas abschreckend auf Menschen, die lieber sparsam ihre Daten preisgeben. Denn damit Gist richtig funktioniert, werden bei der Anmeldung E-Mail-Konten, Twitter- und Facebookprofile, Kalender und vieles mehr mit der Seite verknüpft. Doch das lohnt sich durchaus.

Je mehr Informationen und damit Input Sie zunächst selbst zur Verfügung stellen, desto wirkungsvoller ist Gist. Was zunächst etwas freizügig wirkt, soll Ihnen jedoch dabei helfen, alle Kontakte schnell und übersichtlich darzustellen. Der Dienst liefert zu jeder Person (und deren Unternehmen) detailierte Auskünfte, die regelmäßig aktualisiert werden. Dazu gehören Blogbeiträge, Neuigkeiten aus den Nachrichten, aktuelle Twitter-Feeds und alles, was sonst noch im Netz auffindbar ist.

Nun kann dieser Service direkt in das Gmail Konto eingebunden werden. Das Gist Gadget for Google Apps ist eine unscheinbare Leiste am Ende jeder Google E-Mail, die alle relevanten Informationen über den Absender zusammenfasst. Diese offenbaren sich nach einem Klick auf den Namen. Zu sehen sind dann neben den Kontaktinformationen auch ein Foto, der letzte Blogbeitrag, ein Twitter-Feed oder Facebook Status, je nachdem, wofür man sich interessiert. Praktisch ist auch, dass der Standort des Unternehmens direkt in einem Ausschnitt von Google Maps verzeichnet ist. Mit einem Klick ist schnell die Route berechnet.

A2010-80

Der Dienst eignet sich sehr gut als Gedächtnisstütze bei flüchtigen Kontaten und auch zur Vorbereitung von Meetings. Informationen, für die man sich sonst eine Weile durch die Suchmaschinentreffer wühlen muss, werden übersichtlich aufbereitet.

A2010-81
 

Gist-Nutzer wissen mehr über ihre Kontakte und können dadurch im Gespräch oder in einer E-Mail sehr schnell auf diese Informationen zugreifen und neue Bezüge herstellen. Das erleichtert den Small Talk und den Aufbau guter Beziehungen.

Klaus Eck