buble arrow0

München wird digital – wer ko, der ko

Künstliche Intelligenz, Virtual Reality, Big Data, Industrie 4.0., Vernetze Mobilität – die Gesellschaft und unsere Arbeitswelt haben sich in den letzten Jahren stark verändert und viele der bevorstehenden Entwicklungen sind noch nicht abzusehen. Deshalb sollten wir uns kontinuierlich mit den kommenden Veränderungen beschäftigen. Isarnetz forciert mit der Münchner Webwoche den Dialog unter den Gestaltern der Digitalisierung.

Dran- statt zurückbleiben

Im letzten Jahr hat die Studie Startup Heatmap Europe der European Startup Initiative gezeigt, dass Deutschland für die Anforderungen der modernen Arbeitswelt bereits gut vorgelegt hat. In der Studie schafften es Berlin und München sogar unter die Top Ten. Zu unseren Stärken zählt unter anderem der Access to Talent, die Vielzahl hochqualifizierter Arbeitskräfte. Darüber hinaus vereint beispielsweise München Universitäten wie die LMU und TU und Firmen wie Google, Microsoft, BMW und Siemens zu einem starken, wirtschaftlichen Ökosystem.

Das heißt aber nicht, dass wir uns jetzt einfach ausruhen können. Wer schläft, verliert den Anschluss und eine „Mia san Mia“-Mentalität könnte München im Weg stehen, wenn die Landeshauptstadt weiterhin erfolgreich sein will. Luft nach oben gibt es. Insbesondere erfordert die Digitalisierung, die gesellschaftliche und wirtschaftliche Vernetzung zu stärken. In diesem Bereich sieht die Studie noch Ausbaupotential. Ein erster Schritt ist, die Digitalisierung nicht als reines IT-Thema einzustufen.

Digitalisierung profitiert von Vernetzung

Unter diesem Vernetzungsgedanken wurde der Verein Isarnetz gegründet, der sich als Community-getriebenes Netzwerk der Digital- und Medienwirtschaft versteht. Die Vision des Vereins ist die Social City, eine wirtschaftlich, kreativ und kulturell lebendige, soziale Gemeinde, die Vorreiterin und Vorbild der digitalen Wirtschaft ist. Zu den Hauptprojekten des Vereins gehört daher die Münchner Webwoche, die Münchens Gestalter zusammenführen soll, um einen offenen Dialog anzustoßen.

Die Münchner Webwoche ist eines der größten, jährlichen Digitalevents in München, das am 11. Mai in die sechste Runde startet. 2017 werden unter dem Motto Game Changer Digitalisierung alle Beteiligten eingeladen, ihr Wissen und ihre Ideen in die Diskussion über den digitalen Wandel einzubringen. Um hemmungslosen Optimismus und Schreckensszenarien zu vermeiden, gibt es eine Vielzahl passender Veranstaltungen, die den Ist-Zustand präsentieren, um Visionen fundiert (weiter)-entwickeln zu können.

Von Hardware-Produzenten und Software-Entwicklern über Medienschaffende, Politiker bis zu Bloggern und sozialen Vereinen sind zahlreiche Interessensgruppen in die Münchner Webwoche eingebunden. Diese bunte Mischung ermöglicht es, Digitalisierung als ganzheitliches Thema wahrzunehmen und unterschiedlichste Blickwinkel zu vereinen.

Den Dialog gemeinsam beginnen

Die Eventwoche wurde dezentral konzipiert, um den Beteiligten mehr Möglichkeiten einzuräumen, eigene Schwerpunkte zu setzen. Während der Eventwoche finden daher zahlreiche Events statt, die von den Isarnetz-Netzwerkpartnern und Veranstaltern eigenständig organisiert werden. Das Angebot reicht dabei von Schulungen und Vorträgen bis zu Workshops und Barcamps. Um den inhaltlichen Rahmen und das Profil der Münchner Webwoche zu vertiefen, lädt Isarnetz auch zu eigenen Veranstaltungen ein.

In diesem Jahr gehört der Digital Dialog am 16. Mai zu den Hauptevents der Münchner Webwoche. Von künstlicher Intelligenz und Virtual Realität über Big Data und Industrie 4.0 bis zur vernetzten Mobilität sollen die Themen diskutiert werden, die den digitalen Wandel und die gesellschaftlichen Herausforderungen ausmachen. Dabei werden Podiumsdiskussion und Interaktion im Fishbowl-Format verbunden, um eine breite Beteiligung zu ermöglichen.

Thomas Sattelberger, ehemaliger Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Deutschen Telekom AG, Heinrich Birner, Geschäftsführer ver.di Bezirk München und Umgebung, Alissia Iljaitsch, Co-Founder und Digital Innovation Stregist, und Catharina Van Delden, Gründer und CEO von innosabi, geben dafür Hintergrundinformation und Gedanken aus der Praxis. Daneben bilden ein Get Together und weitere Programmpunkte einen Raum zur Vernetzung und individuellen Austausch.

Darüber hinaus werden am 19. Mai die Isarnetz Blog Awards auf dem ersten Münchner Blogger Market verliehen. Die Isarnetz Blog Awards würdigen herausragende Blogger, die Münchens Internetlandschaft prägen und bereichern. Weiterhin bildet der Blogger Market ein Forum für Blogger und Independent-Medien. Neben der Begegnung zwischen den Autoren und Lesern bieten Workshops tiefere Einblicke in die Medienwelt abseits der etablierten Namen.

Auf Zukunftskurs

Die Digitalisierung ist ein gesamtgesellschaftliches Projekt – eine Herausforderung, die gemeinsam angegangen werden muss. Zentrale Kongresse sind dafür zweifellos wichtig, aber die Münchner Webwoche möchte das Angebot stärken und erweitern. Der Vorteil des dezentralen Formats liegt darin, die eigenen Themen passgenauer zu platzieren und hohe Eintrittspreise zu vermeiden. Das typische Tagungsmeeting wird dabei minimiert und die Teilnehmer können ihre individuellen Programme zusammenstellen.

Die Münchner Webwoche ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und viele Netzwerkpartner, Unterstützer und Sponsoren begleiten Isarnetz schon länger. Der anhaltende Zuspruch spricht dafür, dass die Vision von Isarnetz geteilt wird und die digitale Szene zusammenwächst. Wenn die Vernetzung weiterhin voranschreitet, dann sind wir einen weiteren richtigen Schritt auf dem Weg der Digitalisierung gegangen.

Über die Münchner Webwoche

Die Münchner Webwoche vernetzt die digitalen Gestalter der Metropolregion und stärkt den Technik- und Internetstandort München. Sie wird getragen von Münchner Organisationen und Unternehmen und maßgeblich unterstützt vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München sowie der IHK für München und Oberbayern. Eine Woche lang finden dazu an verschiedenen Standorten in München Veranstaltungen rund um die Themen Internet und Digitales statt. Die Events werden von den Organisationen selbst organisiert und durchgeführt. Die Website www.muenchner-webwoche.de dient dabei als zentraler Veranstaltungskalender. Organisiert wird die Münchner Webwoche durch den Verein Isarnetz e.V. und seinen Unterstützern.

Über Isarnetz

Der Verein Isarnetz ist die Anlaufstelle für ein offenes, Community-getriebenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft. Der Verein vernetzt Münchner Unternehmer, Manager, Berater, Gründer, Startups, Nerds, Kreative, Blogger, Designer, Ingenieure, Erfinder, Anwender, Entwickler und Hochschulangehörige aus den Bereichen Internet, Medien, IT- und Telekommunikation.

Isarnetz e.V. setzt sich für die Vision von München als Social City ein, einer wirtschaftlich, kreativ und kulturell lebendigen sozialen Gemeinde, die Vorreiterin der digitalen Wirtschaft ist. Die Vernetzung der verschiedenen Zweige der Digital- und Kreativwirtschaft, insbesondere der Social Media-, Gründer-, Medien- und IT-Szene mit der klassischen Wirtschaft sowie den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, ist ein besonderes Anliegen. Die Arbeit unterstützen können Förder-, ordentliche und Nicht-Mitglieder, die sich für die gemeinsame Vision einsetzen.

 

Bildquellen: Münchener WebwocheShutterstock/A Lot Of People, Shutterstock/PHOTOCREO Michal Bednarek