buble arrow1

Rock the Blog Satellites: „Transparenz als Rohstoff für den digitalen Wandel“

Nach ihrem Debüt im März 2015 schickt die Rock the Blog Blogger-Konferenz nun auch Satelliten ins Land. Am 17. November 2015 wird es beim Rock the Blog Satellites um 18:30 Uhr in Berlin rund um das Thema „Transparenz als Rohstoff für den digitalen Wandel“ gehen. Im Games Science Center in Berlin-Kreuzberg werden sich Experten und Teilnehmer bei einer Podiumsdiskussion und angeregten Debatten zum Thema Transparenz austauschen.

Neben Klaus Eck stehen noch zwei weitere renommierte Blogger auf der Bühne: Markus Beckedahl ist Chefredakteur von netzpolitik.org und einer der bekanntesten Netzaktivisten in Deutschland.  Er setzt sich vor allem für die bürgerlichen Grundrechte im digitalen Zeitalter ein. Richard Gutjahr ist Moderator, Netzjournalist und Blogger und Betreiber von gutjahr.biz. Er beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit der Frage, was eigentlich guten Online-Journalismus ausmacht.

Satellit

Transparenz im Netz

Gerade im Überangebot der heutigen Zeit an Informationsquellen, Services, Newsportalen, Produkten und vielem anderen im Internet ist die Frage nach Glaub- und Vertrauenswürdigkeit größer denn je. Stellen sich ein Unternehmen oder auch Einzelpersonen sehr abstrakt und anonym im Internet dar, leidet darunter auch ihre Glaubwürdigkeit. Je persönlicher oder auch fachlich ausgereifter eine Onlinepräsenz ist, desto mehr kann bei der Vertrauensfrage gepunktet werden.

Gerade, um eine solche nötige Transparenz zu schaffen, eignet sich ein Blog ganz hervorragend. In ihm können sowohl Meinungen vertreten und Ansichten offenbart werden als auch Neuigkeiten verkündet und mit vielen weiteren Formaten der Leserschaft ein effektiver Mehrwert geboten werden. Ein nicht anonym, sondern gewissenhaft und mit Persönlichkeit geführtes Blog schafft Transparenz und Vertrauen. All das zahlt auf die Reputation einer Personenmarke und Unternehmensmarke ein. Aber wie viel davon ist gut und wie viel ist schon zu viel des Guten? Diesen und vielen anderen Fragen werden sich die Diskutanten stellen.

Für den gelungenen Ausklang dieses Events bieten dann ab ungefähr 19:30 Uhr kalte Getränke und leckere Snacks den Rahmen für ausgedehnte Gespräche und ein ausgelassenes Networking unter allen Anwesenden. Wer sich den Rock the Blog Satelliten also nicht entgehen lassen möchte, kann über die Homepage oder Xing eines der limitierten Tickets erstehen.

Übrigens: Klaus Eck war auch im März bei Rock the Blog zugegen! Um zu erfahren, warum er stolz ist ein (PR-)Blogger zu sein, können Sie sich einfach nachfolgende Videoaufzeichnung seines Vortrags ansehen:

Bildquelle: Blappsta

  • Barbara

    Zum Video: Content ist nicht King, nicht mal Queen – das ist nicht ganz Gender tauglich :-)