buble arrow0

Neuer PR-Blogger-Autor: Florian Semle

Social Media kann man unter sehr unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Genau deshalb haben wir Florian Semle in unser Autorenteam für den PR-Blogger aufgenommen, weil er durch die verschiedenen Stationen seiner Vita viele interessante neue Perspektiven mitbringt. Florian ist ursprünglich Journalist. Seine insgesamt sieben Jahre freier Tätigkeit merkt man ihm im Gespräch gleich an. Er sucht nach interessanten Geschichten und pointierten Inhalten und spürt besonders gerne wirtschaftlichen Themen nach. Das soll er jetzt auch für den PR-Blogger und das Thema Social Media tun.

Florians persönlicher Einstieg in das interaktive Internet war der Aufbau einer digitalen Jugendcommunity im Jahr 2004, also lange bevor das Web2.0 hierzulande wirklich populär wurde. Das Projekt einer offenen, kritikfähigen und interaktiven Gewerkschaftsplattform im Internet zog damals in kurzer Zeit über 50.000 registrierte und aktive Nutzer an und wurde zur populärsten politischen Seite für Jugendliche im deutschsprachigen Internet. 2005 wurden er und sein Team dafür dem PR-Award für Politische Kommunikation ausgezeichnet.

Für die internationalen PR-Agenturen ketchum und consense communications arbeitete er rund sieben Jahre in der strategischen Unternehmenskommunikation und sammelte vielfältige Erfahrungen, u.a. In Krisenkommunikation, Change Management, Marken- und Mitarbeiterkommunikation. Diese Erfahrungen nutzt Florian heute, um neue Instrumente der Unternehmenskommunikation mit Social Media zu entwickeln.

Anschließend führte sein Weg in die offizielle Politik: Als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Grünen Fraktion im Bayerischen Landtag verband er politische Kampagnen mit offenen Dialogveranstaltungen, wie digitalen Parlamenten, politischen WIKIs, oder Mitmachkampagnen.

Heute ist Florian selbstständiger Kommunikationsberater mit seinem Unternehmen Freelations und Partner von Eck-Kommunikation. Für den PR-Blogger wird er sich hauptsächlich um Corporate Social Media und Enterprise 2.0-Themen kümmern. Ich persönlich finde spannend, dass er als Sozialwissenschaftler langfristig und strategisch denkt und mit seinem vielfältigen Hintergrund auch unkonventionelle Lösungen entwickeln kann. Wir sind hier für alles offen – grundsätzlich und in Zukunft für seine Blogbeiträge auf dem PR-Blogger.

Willkommen Florian!