buble arrow5

Morgenwelt 93: Sind Sie ein Durchschnitts-Fan?

Foto by Laughing Squid - CC-License Sind Sie 31 Jahre alt, bestellen gern online und arbeiten in der freien Wirtschaft? Nein? Dann zählen Sie leider nicht als durchschnittlicher Facebook-Marken-Fan. Aber macht auch nichts. Ich zähle zum Beispiel auch nicht dazu. Mehr dazu und wie Sie zum Beispiel künftig Ihr Taxi von Ihrem iPhone bestellen lassen können, lesen Sie in der heutigen Morgenwelt.

Mauer-Parade: Wir kennen sie von Barcamps oder anderen Social Media-Veranstaltungen: Twitter-Walls. Für die Organisatoren stellt sich vor dem Event dann oft die Frage: Welche nehmen wir denn jetzt? Welche kann was, wer kennt eine gute? Vielleicht auch eine, die ein bisschen nach was ausschaut? Kenne ich selbst aus eigener Erfahrung. Michael Kausch hat auf "czyslansky" einmal vier Anbieter genauer unter die Lupe genommen und die Vor- und Nachteile beleuchtet.

Morgenwelt93_facebakers Ein Herz für Statistik: Welche Marken/Unternehmen sind in welchem Land beliebt? Wer hat wie viele Fans? Wer Statistiken liebt, wird bei "facebakers" fündig. Hier kann man sich nach Lust und Laune durch die einzelnen Länder der Facebook-Gemeinde klicken und vergleichen, wer in welchem Land facebooktechnisch denn "das Sagen" hat. Doch nicht nur Zahlen zu den Brands wird hier geliefert, auch allgemeine Fragen wie zum Beispiel die nach der Nutzerzahl eines bestimmten Landes, werden hier beantwortet. Alles praktisch in übersichtliche Listen sortiert.

Liker: Der durchschnittliche Facebook-"Fan" einer Marke ist übrigens 31 Jahre alt, meist weiblich, bestellt gern online und arbeitet oft entweder in der freien Wirtschaft, gar nicht oder ist Student. Zu dieser Erkenntnis kommem DBB Worldwide und Opinion Way nach einer Umfrage zum Thema "Warum gefallen Facebook-Nutzern Seiten von Marken nicht mehr?". Weitere Erkenntnis: Der gemeine Marken-Fan an sich ist ein Heavy-Nutzer, der sein Profil mehrmals täglich aufruft und dem durchschnittlich knapp 9 Marken/Unternehmen gefallen. Mehr zur Studie gibt's bei facebookbiz.

Mediathek: Die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Nutzer haben einen Nachteil: Die Sendungen sind nur eine Woche nach Ausstrahlung online abrufbar. Wenn Sie also die Woche keine Zeit haben, sich die entsprechenden Inhalte anzuschauen und die Sendung auch nicht "ganz normal" aufgezeichnet haben, schauen Sie in die Röhre. Abhilfe schaffen hier die Programme "MediathekView" und "Mediathek für Mac OS X". Sendung suchen, downloaden und offline anschauen, wenn man Zeit hat. So lässt sich auch einfach ein kleines Archiv einer entsprechenden Serie anlegen. Danke für den Tipp @caschy!

Morgenwelt93_Limewire Kapitulation: Der Filesharing-Dienst "LimeWire" macht es seinen (ehemaligen) Konkurrenten und Vorläufern gleich und schließt seine Pforten. Zehn Jahre hatte man versucht, gegen die Musikindustrie Stand zu halten. Jetzt flatterte ein gerichtlicher Beschluss herein und auf der Startseite des Dienstes ist nur noch eine kurze Notiz davon zu lesen. Die "LimeCompany", die hinter dem Dienst steht, will allerdings weiter machen. Laut TechCrunch überlege man, LimeWire in einen Music-Store umzuwandeln – oder einen legalen Musik-Streaming-Dienst.

Morgenwelt93_TaxiCaller Taxi: iPhone-Besitzer können sich künftig das Telefonat mit der Taxizentrale sparen. Durch die App "TaxiCaller" wird die Taxibestellung mit einem einfachen Klick möglich. Der Taxi-Suchende braucht noch nicht einmal zu wissen, wo er sich grad genau befindet, das übernimmt die automatische GPS-Ortung. Anschließend wird automatisch ein Taxiruf ausgeführt, hat die erste Zentrale kein Taxi frei, wird automatisch die nächste kontaktiert. Zum Start soll die App in allen deutschen "Großstädten" verfügbar sein bzw. funktionieren. Die App ist kostenlos – zur Zeit sowohl für Nutzer, als auch für die Taxiunternehmen. Mehr dazu bei netzwertig.

Seitenverwaltung: Die Firma Sysomos testet derzeit ein praktisches Tool zur Facebook-Seiten-Verwaltung. Ziel der Software ist es, die Verwaltung der Seiten einfacher zu machen und den Workflow zu verbessern. Mit der Software können sich die Admins zum Beispiel bei bestimmten Keywords in Posts auf der Pinnwand per Mail benachrichtigen lassen, so kann schnell reagiert werden. Der Admin kann bestimmte Posts auch an die zuständigen Personen weiterleiten, zum Beispiel, wenn es um bestimmte Fragen geht, sicher ein sehr hilfreiches Feature. Darüber hinaus gibt es ausführliche Statistiken, die über die normalen hinaus gehen. Hier kann man sich zum Beispiel die "beliebtesten" Keywords anzeigen oder auch die aktivsten Fans. Zur Zeit befindet sich die "Facebook Page Central" noch in der Beta-Phase, aber das Video klingt vielversprechend. Gefunden bei "All Facebook".

Unser Tweet der Woche:

Morgenwelt93_Tweet
Jochen Hencke (@schneeengel)

>> Morgenwelt 92: Mit dem iPhone ins Weltall
>> Morgenwelt 91: Wirtschafts-Spionage via Facebook
>> Morgenwelt 90: Eine Social Media Lehrstunde
>> Morgenwelt 89: Totgesagte leben länger
>> Morgenwelt 88: Wurmbefall
>> Morgenwelt 87: Frischer Wind für Twitter

Bildquelle: Flickr, Foto by Laughing Squid under CC-License

  • Hallo Klaus! Danke für die Erwähnung. Ich weiss – ich habe einen schlimmen Spitznamen – alle schreiben ihn falsch 😉 caschy wäre richtig – nix Cash!
    Gruss aus Bremerhaven!

  • Oh – bitte um Entschuldigung, casChy! 🙂 Fehler wird umgehend behoben!

  • Florian

    Nur ne kurze Frage.
    Wie seriös und vor allem wie kompetent schätzen Sie die Statistiken bei facebakers ein?
    Beim ersten durchschauen fällt einem bspw. das Fehlen von Spiegel Online bei „Media“ auf. Außerdem doch sehr seltsam, dass nur 7 deutsche Medien auf Facebook aktiv seien sollen, bzw. von den Statistikern erfasst wurden.

  • Jochen Hencke

    In Sachen Nutzerzahlen stimmen die Zahlen auf jeden Fall mit anderen Quellen überein.
    Was die Pages angeht, geb ich dir Recht, dass da eine große Zahl noch fehlt. Ich weiß allerdings nicht, wie viele Menschen jetzt hinter facebakers stehen und täglich (anderssprachige) Seiten durchforsten, diese entsprechend einordnen und eintragen. Ich glaube deswegen ist der Satz, „If your page is not listed, simply connect and click Add new page in our menu, or contact us!“, auch zu beachten. Scheint so, als ob sie dort auch ein bisschen auf die User setzen…

  • Das mit dem Mediathekenprogramm für den Mac muss ich mal ausprobieren, sowas habe ich schon lange gesucht!