buble arrow0

Social Media Club München: Fröhliche Party plus Dinner Speech

Ibo_3eb9c46cf6_o
Spannende Gespräche, ein leckeres Büffet, eine Dinner Speech und erste iPads, die vorsichtig herumgereicht wurden – beste Stimmung herrschte auf dem gestrigen Social Media Club München. Rund 160 Gäste drängten sich am Vorabend der Kongressmesse Internet World im thailändischen Restaurant NamNam im Schwabing. Weitere Fotos stehen auf Flickr bereit.

Fotosmachen
 

Nach dem Essen hielt Ergin Iyilikci, Vice President Corporate Communications / PR bei Scout24 (@scout24_de) eine 15-minütige Dinner Speech über Herausforderungen, Potenzial und Trends im Social Web. Leider war der spannende Vortrag wegen der lauten Gesprächskulisse nicht für alle gut verständlich. Hier einige Auszüge:

  • Der Status quo lässt in vielen deutschen Unternehmen noch zu wünschen übrig: "Eher halbherzig tasten sich viele an das Thema Social Media heran – und reagieren überrascht, wenn ihnen die Hoheit über ihre Marke entgleitet."
  • Um im Social Web agieren zu können, brauchen Unternehmen eine klare Haltung und Online-Persönlichkeiten: "Menschen wollen mit Menschen reden – nicht mit Marken". (Leider würden 80 Prozent der DAX-Unternehmen noch anonym twittern, so Iyilikci.)
  • Mitarbeiter müssen motiviert werden, im Social Web aktiv zu werden. "Ein Fehler wäre es, dies gar zu verbieten." Im Gegenteil: Alle Mitarbeiter, die auf Facebook, Xing, Twitter usw. sind, sollten sich engagieren: "Sie sind die eigentlichen und authentischen Botschafter."
  • Unternehmen müssen lernen, ungefiltertes Feedback zu ertragen: "Das setzt reifes Kommunikationsverhalten voraus."
  • Eine der wichtigsten Voraussetzungen für Erfolg im Social Web: schnelles Reaktionsvermögen. Das gilt auch die für PR, die sich von der Vorstellung der "gemanagten" Öffentlichkeitswirkung und Wahrnehmung verabschieden muss: "Sie lernt, nicht nur die Geschwindigkeit des Web 2.0 zu bejammern, sondern selber blitzschnell zu werden."
  • Kein Unternehmen kann es sich mehr leisten, auf Social Media zu verzichten: "Ohne Social-Media-Strategie verpufft die Marke."

Wir bedanken uns herzlich bei den Sponsoren des SMC-Events: der Fidor Bank AG, Flip Video, TNS Infratest und die LoveFilm Deutschland AG. Dank Ihrer Unterstützung waren das leckere Büffet und die meisten Getränke kostenlos.

Tisch052355_c2d005e816
Essen_167cc1c72a_o
Eckgutjahr
Doris0_e614af3fb2
Kiramichael661998_5f7f30a93b
Michaelmalzwei97_143c71d9e4
Auto3_bfdcaecec8
Tobias321_a3c6606640
Jesco9316_6790ff845b
         

SMCMUC-Logo NEU Social Media Club (SMC): Hinter dem Namen "Social Media Club" verbirgt sich eine lockere Organisation lokaler Teams, die regelmäßige Treffen von Social-Media-Interessierten veranstalten. Gegründet wurde das Netzwerk 2006 von Chris Heuer und Kristie Wells in den USA. Im Social Media Club werden Best Practices vorgestellt, die zeigen, wie Social Media tatsächlich funktioniert. Der SMC steht nicht nur "Geeks" offen, sondern auch Journalisten, Verlagsmitarbeitern, Kommunikatoren, Künstlern, Bloggern, Twitterern, Lehrern, Schülern, Studenten und Menschen, die sich für die Entwicklung der Medien- und Internet-Branche interessieren.

Doris Eichmeier